PreisträgerPreisträger

1. Preis für „Leibniz Lipdub“

„Leibniz Lipdub“ ist ein Musik-Video-Projekt, das es geschafft hat, eine komplette Schule zu mobilisieren: Rund 1.000 Schülerinnen und Schüler, 80 Lehrer, alle Bediensteten aus der Verwaltung sowie der Hausmeister und das Reinigungspersonal haben gemeinsam einen sogenannten „Lipdub“ gedreht.

 Knut Krafft
© Knut Krafft
 Knut Krafft
© Knut Krafft
 Knut Krafft
© Knut Krafft
Die Schulband "Late AfternooN"

Ein Musikvideo, das in einem einzigen Durchlauf aufgenommen wird, ohne es im Nachhinein zu schneiden. In knapp acht Minuten bekommen die Zuschauer einen ganz außergewöhnlichen Einblick in den Innen- und Außenbereich der Leibnizschule Hannover. Die Route der Kamerafahrt durchläuft 39 Stationen, an denen die Schüler und Lehrer inszenierte Aktionen zeigen. So präsentiert z. B. eine achte Klasse im abgedunkelten Physikraum eine Lichtshow mit fluoreszierenden Stäben, Schüler simulieren in der Sporthalle mit Purzelbäumen einen „Strike“ beim Bowling oder hüpfen in Tierkostümen fröhlich vor der Kamera herum. Für den akustischen Effekt sorgt die Schüler-Rockband „LATE AFTERNOON“, die eigens für das Projekt einen Song komponiert und aufgenommen hat.

Die KulturKometen-Jury bewertete „Leibniz Lipdub“ als einzigartiges, gut vorbereitetes Filmprojekt, mit dem eine ganze Schule im kulturellen Bereich aktiv wird. Besonders überzeugte die Arbeit mit einem innovativen künstlerischen Format. Das Projekt bekam den 1. Preis und 5.000,- Euro zugesprochen.